Dienstag, 14. September 2010

Schritt für Schritt

So die Konsequenzen sind gezogen in meinem "kleinen" arbeitsrechtlichen Konflikt, gestern habe ich dem Verantwortlichen nochmals die Rechtslage anhand der Fakten erklärt und auf die in meinem Falle relevanten Fristen hingewiesen. Das wurde natürlich nicht mit Begeisterung aufgenommen, aber ich war noch nicht fertig. Um ganz klar Nägel mit Köpfen zu machen habe ich daraufhin noch ein Zwischenzeugnis verlangt und um eine Woche Urlaub, wofür ich die nutzen werde sollte eigentlich klar sein.
Momentan jedoch habe ich gerade andere Prioritäten, diese Woche haben wir in der Weiterbildung die erste Zwischenprüfung für die ersten drei Module. Wenn die um ist, dann haben wir das gröbste hinter uns, da die übrigen Gebiete bei weitem nicht so weitreichend und intensiv sind wie Arbeitsrecht, Gehaltswesen und Sozialversicherungswesen. Es ist wirklich ne Menge Stoff, anspruchsvoll und intensiv, aber machbar.
Sobald das mal rum ist gehts weiter mit dem grossen Umbruch oder sollte ich sagen Aufbruch?
Auf jeden Fall habe ich letzte Woche neue Fotos machen lassen für meine Unterlagen und mir noch für das Zwischenzeugnis eine Rückversicherung besorgt, nur für den Fall das etwas drin stehen sollte was da so nicht reingehört, und dann gehts los, wieder auf den Arbeitsmarkt.

Kommentare:

Ferun Namid hat gesagt…

Ich drück dir die Daumen!

Sir Mauriac hat gesagt…

Danke dir ;-)