Mittwoch, 17. März 2010

Psychozeit oder Nebelmenschen ändern sich wohl doch nicht

Ich muss mir mal wieder den Frust von der Seele schreiben. Letzten November schlug ein alter Bekannter unter neuem Namen in unserem Forum auf, nachdem er lange zuvor wegen massiver, rufschädigender Äusserungen gegenüber einem Mitglied des Teams achtkant rausgeworfen wurde.
Nun kam er also wieder reumütig angekrochen mit der Behauptung sich geändert zu haben und bat um Wiederaufnahme. Innerhalb des Teams beschlossen wir mehrheitlich bei drei Enthaltungen ihm eine zweite Chance zu gewähren. Eigentlich wider besseren Wissens, denn der Herr ist bekannt wie ein bunter Hund und schon aus diversen Foren rausgeflogen. Gut, dass muss nichts heissen, wir haben Leute in unsere Community integriert die in anderen Foren unangenehm aufgefallen sind. Aber bei diesem Herr fehlte wohl eindeutig das Gen für soziale Verträglichkeit. Anfangs ging es auch ganz gut ihm und als wir schon fast der Überzeugung waren, dass er jetzt über den Berg wäre, legte er los. Ich hatte mein erstes Déjà vu.
Es lag ja nicht an seiner Meinung, oder das er wieder mit den Armanen und dem Ariosophenquatsch anfing, aber seine Wortwahl liess schon bald zu wünschen übrig. Freundliche Hinweise der Moderation wurden geflissentlich ignoriert und übergangen. So macht man sich in keinem Forum Freunde. Stattdessen wurden, wie auch schon mal, PNs gewechselt, darin war jemand sich keiner Schuld bewusst, es wären immer die anderen, alle wären böse und hätten es auf ihn abgesehen, blah, rabarbher, sülz. Selbstverständlich drehte sich die Diskussion stetig im Kreis. Da kriegt selbst der netteste Admin irgendwann das Kotzen und denkt sich, wieso diskutiere ich überhaupt noch mit dem? Ganz ehrlich, da entdeckt man seine autoritären Züge.
Lange Rede, kurzer Sinn, dieses mal war für mich die Grenze erreicht als er das ganze Forum als Sekte hinstellte und mit diversen Bibelnazi und Fundi-Foren verglich. Nach diesmal nur drei persönliche Nachrichten, wurde es mir endgültig zu blöd mit ihm und gab ihn zum Abschuss frei. Er hatte seine Chance erhalten, wir haben uns dahingehend nichts vorzuwerfen und ich schon gar nicht, er hat diese nach anfänglichen Erfolgen leider nicht genutzt und verfiel wieder in alte Verhaltensmuster die ihn schon in so vielen Foren in eine Sackgasse gebracht hatten.

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ging das nur über PNs? Hab ich nix von mitbekommen.

Sir Mauriac hat gesagt…

Ja und ich glaube das war vielleicht auch besser so.

Die Krähe hat gesagt…

@Hexe
Schau mal in den Tibet-Thread. Von da aus nahm das "Verderben" seinen Ausgang ;-)

@ Sir, na wenigstens können wir uns jetzt auch noch den Titel Fundis auf das Banner sticken. *lol*

Beim letzten mal waren wir nur "Faschisten"...^^
Hat man davon, wenn man zuerst mit dem höflichen Zaunpfahl winkt, wenn die Diskussionskultur zu wünschen übrig lässt...