Dienstag, 28. April 2009

Ausgeraucht...Blauer Dunst ade

Sodele, ich habe heute einen Entschluss gefasst, der blaue Dunst darf sich jetzt aus meinem Leben verziehen, denn seit einiger Zeit gibt mir mein Körper zu verstehen, dass er diese Genussattacken nicht so sehr schätzt. Bronchitis und Kehlkopfentzündung sind halt nix schönes und auch auf andere Begleiterscheinungen dieser getrockneten Pflanze, die sonst von kaum einem Tier angerührt wir, kann ich mit einem Lächeln verzichten.

Irgendwie habe ich schon zu Beginn dieses Jahres damit angefangen auf die anstehende Entwöhnung hinzuarbeiten, ich habe Rauchrituale durch andere ersetzt sowie mich selber darauf trainiert etwas anderes zu tun als zu Rauchen, wenn mir langweilig ist oder ich auf etwas warten muss.

Aber vorläufig bleibt es mal bei einer Reduktion um den Faktor 5, den Körper an weniger Suchtmittelzufuhr gewöhnen und nebenbei die Gewohnheiten weiter abbauen. So kann ich auch mal schauen wie ich mit den Entzugserscheinungen umgehe oder überhaupt damit umgehen kann. Schlimmstenfalls werde ich dann mal mit meinem Hausarzt drüber reden und mit ihm die Sache mal anschauen.
Spätestens im Juli ist es dann aber soweit, wenn nicht schon vorher, dann werde ich mir endgültig erlauben aufzuhören.

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Na dann wünsche ich dir aber wirklich viel Erfolg.

Mein Mann raucht jetzt seit 2 Jahren und 1 Monat nicht mehr. Allerdings hat er es nicht schrittweise gemacht sondern schlagartig aufgehört. Ebenso alle Leute in meinem Umfeld, die es dauerhaft geschafft haben aufzuhören.

Sir Mauriac hat gesagt…

Danke!

Naja, jeder Mensch ist wieder anders, ich schaffe lieber zuerst die Vorausssetzungen und probiere jetzt zuerst ein wenig aus. So kriege ich einen kleinen Vorgeschmack auf was ich mich einstellen muss.

Die Krähe hat gesagt…

Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück und das nötige Durchhaltevermögen.

Ich denke, wenn du wirklich willst, klappt das auch mit dem Aufhören!

LG
Crow

Sir Mauriac hat gesagt…

Stimmt, das meiste ist wirklich eine Kopfsache.