Dienstag, 3. Februar 2009

Gedanken zu Braunen im eigenen Raum

Am gestrigen Stammtisch hatte ich noch eine ganz interessante Diskussion. Bräunlinge sind ja kein rein deutsches Phänomen, nein es gibt sie auch bei uns im Land der Eidgenossen. Leider.
Aber wieviel Sinn machen Nationale/Nazis/Revisionisten/Ewiggestrige in einem Land, dass eine selbsterklärte Willensnation ist? Ich meine wir sprechen keine gemeinsame Sprache, wir haben nicht einmal dieselbe Kultur und Mentalität, noch sind wir ein Volk. Klar hegen und pflegen wir gewisse Feindschaften unter einander, aber da ist trotz allem ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Wie kann da tumber Nationalismus funktionieren? Das ist doch einfach nur dumm. Ergo: Nazi sein innerhalb einer Willensnation ist wohl das Dümmste was es gibt, also können wir uns rühmen, dass wir die dümmsten Nazis der Welt haben, mal abgesehen von den Amerikanern wo der Fall ganz ähnlich gelagert ist.

Wenn wir schon dabei sind, unsere kleine Gruppe von Wachsamenist immer wieder aktiv, in nächster Zeit dürften wohl einige einschlägige Foren ein bisschen in die Bredouille kommen. Das klingt jetzt zwar ein bisschen hart, aber mal ehrlich, wie dumm muss man denn sein, dass man in einem Forum, dass von einem Gratisanbieter gehostet wird, Hitler- und Hakenkreuzfahenschwingende Smilies einbaut. Darwin hatte unrecht, nicht die Fittesten überleben sondern die Dümmsten oder hat jemand je davon gehört, dass die Dummen ausgestorben sind?

Kommentare:

Die Krähe hat gesagt…

Hi Sir,

Ich wurde heute auf eine Gruppierung namens Waldstätterbund aufmerksam gemacht.
War quasi ein "Abfallprodukt" als die Jungs über die VolksFront-medien recherchierten.

Gibt von denen eine sehr aufschlussreiche Seite und ein ebensolche Rütlischwur-Video auf YT...Rütlischwur 2008

Ähm, Sir, ihr habt doch bei euch immer noch eine direkte Demokratie, oder?
Weil, nach dem Video war ich mir da nicht mehr so ganz sicher...

LG
Crow


LG
Crow

Sir Mauriac hat gesagt…

Ja, wir haben nach wie vor eine direkte Demokratie und ich glaube nicht, dass wir nach einer 160 jährigen Erfolgsgeschichte diese gegen einen Führerkult eintauschen.
Wenn man die Jahrhunderte der Tagsatzung auch noch dazunimmt kommt man auf eine demokratische Tradition die bis ins Mittelalter zurückgeht, was meiner Meinung nach auch ein Grund ist warum hier braune Gesinnung höchstens einen marginalen Bodensatz bilden kann.
Aber Idioten gibt es leider immer.